Intelligenz-Schnell-Test
6. März 2021
Einfach nur Zahlen
3. April 2021
alle anzeigen

Wege aus der Demokratie: Gedanken zum “Testregime” unserer Führung.

Eine demokratische Gesellschaft bildet einen geschützten Raum, der das freie Atmen, Denken und Handeln seiner Mitglieder befördert.
Aus diesem Raum entfernen wir uns gefühlt mit Riesenschritten.
Die Tüten vor den Gesichtern der Menschen – und die Räume, wo diese zwingend vorgeschrieben werden, breiten sich aus und behindern massiv den freien Atem. Die Luft für klare Gedanken wird buchstäblich knapp.

Wie es um die Handlungsfreiheit aussieht in einer Gesellschaft, in der seit einem Jahr im Wochenrythmus immer kompliziertere Verordnungen mit Ausgangssperren, Kontakt- und Berufsverboten auf unbestimmte Zeit und ohne Rücksprache mit den Betroffenen „erlassen“ werden, ist nicht wirklich mehr eine Frage.

Allein dass ich mich beim Schreiben dieser Zeilen dabei ertappe abzuwägen, was ich hier zu diesem Thema klugerweise schreiben sollte, damit ich nicht meine berufliche Zukunft gefährde, zeigt deutlich wie weitreichend die sublimen (Selbst)Einschränken auch des Gedankenraums bereits fortgeschritten sind.

Eine Welt, in der unsere Kinder endlose Stunden distanziert und mit Masken vor dem Gesicht still auf ihren Bänken sitzen, oder einsam auf ihre Bildschirme starren, gehörte nicht zu meinen Träumen.

Auch eine Regierung, die ohne vorherige demokratisch geführte Debatte und Legitimation, und auf Grund einer zumindest zweifelhaften Datenlage entscheidet, ob und mit wem wir die Osterferien verbringen dürfen, ist nicht Teil meiner Vision. Selbst wenn sie uns in bester Absicht bevormundet.

Wenn wir die Welt heute als Ergebnis unserer Träume und Gedanken in der Vergangenheit ernst nehmen, ist eigentlich klar, wohin die Reise geht:
Ohne ein grundsätzlich verändertes Bewusstsein der Vielen, werden wir auch mit den besten Absichten nur mehr von dem erzeugen, was uns in diese Krisen-Situation gebracht hat.

Das Photo oben ist von einem Bild des Beuys-Schülers und Bildhauers Werner Ratering. Zigarettenpapier auf Rost …

Frohe Ostern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.